Kaua'i

Die Garteninsel

Kauai liegt ganz im Norden der hawaiischen Inselkette und überzeugt durch ein gewaltiges und dramatisches Naturbild. Ihren Spitznamen "die Garteninsel" trägt die älteste Insel nicht umsonst, denn hier haben sich über Jahrhunderte hinweg unvergleichliche Naturformen, tropische Regenwälder, tosende Wasserfälle und verzweigte Flussläufe entwickelt. Kauai ist ringsherum von zerklüfteten Klippen, grünen Wäldern, traumhaften Stränden und schroffen Berggipfeln umgeben.
Die viertgrößte hawaiische Insel bietet viele Möglichkeiten, die Freizeit aktiv zu gestalten: Ob Kajakfahren auf dem Wailua River, der sich entlang der East Side vorbei an rauschenden Wasserfällen und üppigen Dschungellandschaften schlängelt und sich etwa 15 Minuten nördlich von Lihue befindet, Schnorcheln am Poipu Beach, welcher an der Südküste der Insel liegt und einmal zum "besten Strand der USA" erklärt wurde, da er durch schönes Meereswasser und eine artenreiche Unterwasserwelt besticht, oder Wandern auf den Pfaden des Kokee State Parks im Norden das Waimea Canyons westlich der Insel Kauais - hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Desweiteren bietet die Insel Kauai eine ausgeglichene Atmosphäre in den kulturreichen, kleinen Städten, die sich auf der Insel finden.
Aufgeteilt ist die 1429 Quadratmeter große und kreisrunde Insel in fünf Hauptregionen: Lihue, die North Shore, die East Side (die auch als Coconut Coast bekannt ist), die South Shore und die West Side

Hawaii jetzt anfragen!
Dieses Feld ist vorgeschrieben.
Dieses Feld ist vorgeschrieben.
Dieses Feld ist vorgeschrieben.
Dieses Feld ist vorgeschrieben.

Lihue:
Hier befindet sich der Hauptflughafen von Kauai, der Lihue Airport, sowie der Nawiliwili Harbor, der wichtigste Handelsumschlagsplatz Hawaiis. Aus diesem Grund zählt Lihue als Handels- und Verwaltungszentrum der Insel und wird zudem als Ort mit historischer und vor allem kultureller Bedeutung gesehen.
In dieser Gegend haben Sie vielfältige Möglichkeiten, Ihren Aufenthalt nach Ihrem Geschmack zu gestalten. Beispielsweise am Kalapaki Beach, wo sich der Kauai Lagoons Golf Club, sowie der Marriott Kauai's Beach Club befindet. Hier stehen Bodysurfen, Schwimmen und Windsurfen ganz oben auf der Aktivitäten Liste.
Ein weiteres Must See in dieser Region ist der Ninini Beach, der vor allem durch seinen automatisierten Leuchtturm, der seit 1987 in Betrieb ist, bekannt ist.
Für all jene, die ein Naturspektakel der besonderen Art beobachten möchten, empfiehlt sich eine Fahrt zum Wailua Falls Lookout nördlich von Lihue. Hier können Sie die unvergleichliche Aussicht genießen und bestaunen, wie sich das Wasser aus etwa 24 Metern tosend in die Tiefe stürzt.
Bekannt ist Lihue aber auch durch zahlreiche historische Orte, an denen Sie die hawaiische Kultur kennen und lieben lernen können: Alekoko, ein vor etwa 1000 Jahren angelegter Fischteich (Menehune), ist von der märchenhaften Sage der Menehune umgeben. Dieser Völkerstamm war sehr fortschrittlich was Fragen in Sachen Ingenieurwissenschaften anbelangten. Legenden behaupten, sie hätten den riesigen Fischteich, der vor allem für den Fischfang angelegt wurde, in nur einer Nacht angelegt. Zu sehen ist der Alekoko-Fischteich, der in der Nähe des Huleia National Wildlife Refuge liegt, von einem Aussichtspunkt an der Hulemalu Road.
Empfehlenswert ist auch die historische Plantage Kilohana, die sich hinter Lihue in Richtung des Kauai Community College Campus befindet. Besucher haben hier die Möglichkeit, Einblicke in das hawaiische Leben der dreißiger Jahre zu bekommen. Auf 1486 Quadratmetern findet sich hier der ehemalige Wohnsitz der berühmtesten Familien Hawaiis und bietet einen idealen Startpunkt für vielfältige Ausflüge.
Falls Ihnen nach noch mehr Kultur ist, besuchen Sie doch das Kauai Museum in Lihue. In diesem aus Lavastein errichteten Gebäude werden bedeutende Sammlungen von Kunsthandwerkern aus der Umgebung gezeigt. Geologisch Interessierte Besucher kommen hier auf Ihre Kosten, denn die Entstehung der hawaiischen Inseln sowie das frühere Leben der Inselbewohner wird hier anschaulich erzählt.
Sie möchten sich zurück versetzen lassen in die Zeit des späten 19. Jahrhunderts und erfahren, wie das Leben auf den hawaiischen Zuckerplantagen von Statten ging? Dann besuchen Sie das Grove Farm Homestead Museum in Lihue an der Nawiliwili Road. Während einer Führung über die 0,4 Quadratmeter große, ehemalige Plantage und zugleich Wohnsitz von George N. Wilcox erlangen Sie unvergessliche Impressionen inmitten von bunten Obstplantagen, gepflegten Rasenanlagen und tropischen Gärten.
East Side oder die Coconut Coast:
Die Ostküste der Insel Kauai ist durch die üppigen Kokosnusswälder auch als "Coconut Coast" bekannt. Jedoch hat der Osten der Insel noch viel mehr zu bieten als Wälder voller Kokosnüsse: Viele historische Stätten, wunderschöne Strände und vielfältige Sehenswürdigkeiten sorgen hier für eine abwechslungsreiche Gestaltung des Aufenthaltes. Der ruhige Wailua River im Wailua River State Park eignet sich hervorragend für Touren mit dem Kajak und die Fern Grotto, eine Grotte aus Lavanaturstein, die mit Farn und tropischen Pflanzen bewachsen ist, ist ein beliebtes Ziel von Bootsfahrten.
Auch der Opaekaa Falls, ein in ein verstecktes Wasserbecken fallender Wasserfall, ist ein beliebtes Fotomotiv für alle Besucher der Insel Kauai. Hier gibt es eine Aussichtsplattform die ein problemloses Beoachten der hinabfallenden Wassermassen ermöglicht.
Sie möchten während Ihrer Reise aktiv sein? Dann wandern Sie entlang des Gebirgskamms der Nounou Mountains und suchen Sie den Sleeping Giant, der mit viel Fantasie eine schlafende Gestalt darstellt.
Neben den Traumstränden wie aus dem Bilderbuch, wie zum Beispiel der Anajola Beach Park, der Donkey Beach, an dem Sie Wale beobachten können, oder der Kealia Beach im Norden, der vor allem bei Surfern beliebt ist, bietet Kauai auch viele heilige Stätten. Beispielsweise der Polihau Heiau, ein großer Tempel aus Lavagestein, der vom letzten hawaiischen König Kaumualii erbaut wurde.
Hawaiische Handarbeiten, Kunst und Schmuck können Sie vor allem in Kapaa Town erstehen, wo Sie aber auch die leckere lokale Küche genießen können.
North Shore:
Im Norden der Insel Kauai werden Sie merken, wie viel Schönheit und Naturpracht sich auf dieser Insel findet. Traumstrände reihen sich hier an zerklüftete Berge, üppige Taro-Felder an unvergleichliche Meeresfelsen.
Zu entdecken gibt es hier im Norden eine Menge, wie zum Beispiel das Wildreservat Kilauea Lighthouse. Erbaut wurde dieser der Schifffahrt dienende Leuchtturm im Jahr 1913 und noch heute lockt dieser mittlerweile automatisierte Leuchtturm viele Besucher. Von etwa 16 Metern Höhe haben Sie einen atemberaubenden Blick auf die weitläufige Küste und den glitzernden Pazifik. Außerdem eignet sich Kilauea Lighthouse um zahlreiche Tier- und Vogelarten, wie zum Beispiel Fregattvögel, Tölpel und Laysan Albatrosse kennen zu lernen und zu beobachten. Zwischen den Monaten Dezember und Mai können Besucher hier mit etwas Glück sogar Buckelwale bestaunen.
Hanalei Town, ein kleines Städtchen mit vielen Läden und Galerien ist ebenfalls einen Besuch wert. Hier können Sie sich in einem der hübschen Restaurants kulinarisch verwöhnen lassen. Im Anschluss daran eignen sich die vielen Strände ringsherum für einen Spaziergang oder zum Sonnenbaden, wie beispielsweise der Kee Beach.
Die Napali Coast gilt jedoch als schönster Ort der Nordküste Kauais. Dieser 27 Kilometer lange Küstenstreifen besticht durch fantastische Aussichten über den Pazifik, tosende Wasserfälle und unvergleichliche Klippen. Erreichen können Sie die Napali Coast über einen 17,7 Kilometer langen Wanderweg, der am Kee Beach beginnt. Auf dieser Route durchqueren Sie verschiedene Täler bis Sie den Kalalau Beach erreichen. Zwar ist dieser Wanderweg zweitweise tückisch und schwierig, jedoch werden Sie am Ende der Wanderung durch einen atemberaubenden Blick und eine paradiesische Natur belohnt. Natürlich können Sie Napali Coast aber auch genießen, wenn Sie nicht zum Wandern zu begeistern sind. Schließen Sie sich in Port Allen an der Westküste Kauais einer Bootstour an, nehmen Sie an einer geführten Kajaktour teil oder machen Sie einen Rundflug über das Napali Gebiet.
South Shore:
Die Südküste lockt mit vielen Freizeitaktivitäten vor sonniger Kulisse. Ob golfen auf einem der Meisterschaftsplätze Kauais, faulenzen an einem der besten Strände der USA, dem Poipu Beach Park, der vor allem aufgrund seiner artenreichen Unterwasserwelt beliebt ist, oder kulturelle Touren wie auf dem Koloa Heritage Trail. Dieser 16 Kilometer lange Entdeckungspfad mit 14 Haltestationen informiert die Besucher über historische, kulturelle und geologische Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.
Besuchen Sie auch Old Koloa Town, eine uralte und malerische Stadt, in der die erste Zuckermühle im Jahr 1835 in Betrieb genommen wurde. Inmitten reizvollem Charme und nostalgischem Ambiente finden sich hier zahlreiche typisch hawaiische Geschäfte und Restaurants.
Außerdem können Sie an der Südküste Kauais erfahren, warum die Insel den Spitznamen "Garteninsel" trägt, denn  hier in zwei National Tropical Botanical Gardens, im Mc Bryde Garden und Allerton Garden, werden Sie die Vielfalt der hawaiischen Pflanzenwelt bestaunen können.
Eine der am häufigsten fotografierten Attraktionen auf der Insel Kauai ist Spounting Horn, ein Salzwassergeysir. Hier spritzt Wasser etwa 6 Meter hoch in die Luft.
West Side:
An der Westküste der Insel Kauai kommen vor allem Wanderbegeisterte auf Ihre Kosten. Hier befindet sich der Waimea Canyon mit zahlreichen Schluchten und Klippen, sowie historische Stätten und Naturwunder.
Entdecken Sie den Kokee State Park während Sie auf Wanderungen die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt Kauais bestaunen können.
Empfehlenswert ist aber auch ein Besuch der Städte Waimea und Hanapepe, die 1778 von Captain James Cook entdeckt wurden. Im Zentrum von Waimea befindet sich eine Statue, die an diese Entdeckung erinnern soll. In dieser historischen Hafenstadt können Sie sich auf kulinarische Art und Weise verwöhnen lassen und durch die kleinen Gässchen schlendern. In Hanapepe werden wöchentlich Künstler, Handwerker und Bildhauer gefeiert, indem alle Ihre Türen zu den Galerien und Ateliers öffnen.

Unser Tipp für Kaua'i:

Da viele Regionen der Insel lediglich mit dem Flugzeug zu erreichen sind, empfehlen wir Ihnen einen Rundflug mit dem Helikopter.

Highlights auf Kaua'i:

-Waimea Canyon: „Grand Canyon des Pazifik" mit fantastischem Panoramablick
-Napali Coast: per Flugzeug oder Boot ersichtliche Klippen
-Wailua River: beliebtester, befahrbarer Fluss Hawaiis
-Kilauea Lighthouse: malerischer Ort im Norden der Insel